Atelier Peggy Morgenstern: heute

Neben Kursveranstaltungen zu den Themen Schnittkonstruktion, Drapage-, Fertigungstechnik erstelle ich professionelle Schnittmuster für kleine Firmen oder Privatpersonen. 
Die meisten meiner Kurse finden hier in meinen Kursräumen statt, ab und an bin ich als Dozentin in Firmen oder auf Messen und Stoffläden tätig.

 

Aufträge für größere Produktionen mit industrieller Verarbeitung vermittle ich an Kolleginnen im Bereich Bekleidungstechnik.

 

Nach fast 20 Jahren und nachdem ich in meinen Kursen bis jetzt Schnittmuster an über 800 Personen angepasst habe und genauso viele Schnittmuster am PC erstellt habe, kann ich wohl mit Recht behaupten Spezialistin in Sachen Passform und Schnittanpassung  zu sein.

 

In den Kursen lernt man nach Standardgrößen zu arbeiten und körpereigene Maße in eine Schnittkonstruktion umzusetzen. Der Unterricht findet in einer kleinen Gruppe von 3-4 Personen statt, jeder hat seinen eigenem Arbeitsplatz. Mit praxisnahen eigenen Anleitungstexten und in entspannter Lernatmosphäre wird man in kompakten Kursen ganz gezielt mit diesem interessanten Themengebiet vertraut gemacht.
Der Unterschied zu anderen Schnittsystemen oder Möglichkeiten Schnittmuster nach Maß zu erstellen ist, dass dort körpereigene Maße direkt in der Konstruktion eingearbeitet werden. 

 

Ist Morgenstern ein Künstlername?

….bereits seit 2001 heiße ich offiziell Hasselmann‚ mein Mädchenname ist Peggy Morgenstern.
Es ist also wirklich ein echter Name, kein Künstlername. 'Hasselmann' ist angeheiratet.
Die Impressumspflicht verlangt die Angabe des Namens und auch beim Abschluss von Verträgen taucht er auf,
was hin und wieder zu Verwicklungen führt.

Als Designerin bin ich aber immer noch Peggy Morgenstern und auch meine Logo, das markenrechtlich geschützt ist habe ich behalten. Um mich anzusprechen sucht Euch einfach den Namen aus, der am besten gefällt. In den Kursen wird üblicherweise geduzt

Vita

Peggy Morgenstern,  Jahrgang 70, Abitur;

1990 Ausbildung und Berufstätigkeit als Kinderkrankenschwester in Hamburg,

1996 Studium für Modedesign an der Akademie Mode Design (AMD) Hamburg);

  • Zusatzqualifikationen: Herrenschnitt bei John Fricke (Gewandmeister); 
  • Schnitterstellung via Grafis in der Direktricenklasse (zu dieser Zeit haben die Designer ‚nur‘ die Konstruktion von Hand gelernt)
  • 2013 Fortbildung zum Thema Drapage/ Drapieren bei Tamotso Kondo an der AMD Berlin

Mein Spezialgebiet: Schnitttechnik, Schnittkonstruktion; gelernt habe ich wie Viele nach dem System ‚Müller& Sohn‘ habe mich aber auch intensiv mit anderen Konstruktionssystemen beschäftigt (mein Dank an dieser Stelle an Frau Dipl.-Ing. Hillers/FH Niederrhein/System Optimass für die unkomplizierte Hilfe)

 

Das ‚Atelier Peggy Morgenstern‘ habe ich 1999 in Hamburg gegründet und zunächst mit Schnittaufträgen mit dem damals relativ neuen Programm Grafis und einem Onlinehandel für Schneider-und Konstruktionsmaterial gestartet. Aufgrund des großen Platzbedarfs Umzug nach Aurich/ Ostfriesland in ein Bauernhaus mit großer Scheune.

Aufgrund von Nachfragen habe ich dort begonnen Kurse für Schnittkonstruktion zu geben, was sich trotz der abgelegenen Lage als Erfolg herausgestellt hat. Da ich sehr praxisnah arbeite und gerne unterrichte, habe ich ein spezielles, eigenes Schnittsystem mit detaillierten praxistauglichen Texten und Anleitungen erarbeitet. 

 

Onlinehandel beansprucht viel Zeit und Energie, da ich mich wieder mehr auf den Kursunterricht und Schnittaufträge konzentrieren wollte habe ich meinen über 10 Jahre geführten Onlineshop 2012 an meine langjährige Mitarbeiterin Frau Angela Schmidt - Schneiderpuppenversandhandel übergeben.  (www.schneiderpuppen.de)

Es konnten passende Kurs-und Firmenräume in einem Fachwerkhaus vor den Toren Hamburgs und Lüneburgs gefunden werden, seit 2012 bin ich also hier an zentraler Stelle.